Sändig Reprint Verlag           Wissenschaftliche Bücher - Nachdrucke in kleinen Auflagen

Home   
Bücherliste   
Themengebiete   
Grössere Reihen   
Prospektdownload   
Stichwortsuche:           
Warenkorb     
Lieferbedingungen   
Lieferdauer.pdf   
Allgemeine Infos   
Abkürzungen   
Kontakt   
   
Titel 1 bis 1 von 1 gefundenen.
[1 - 1]

          

Mythen und Sagen Tirols

Nachdruck 2001 d. Ausg. Zuerich 1857. Frakturschrift. Mit einem einleitenden Vorwort von Ludwig Bechstein. XII, 432 S., 1 Abb. Gb
 
ISBN: 978-3-253-02373-6           Kurzübersicht Abkürzungen
 


Titelnummer: 2373

66.00 EUR
73.00 CHF

keine MwSt.


lieferbar
lieferbar
 
 
 
Mythische Wesen, deren Namen zum Teil sogar den deutschen Mythographen unbekannt blieben, leben und schweben im reinen Aether des Tiroler Alpenlandes. Eine Dämonenwelt uns noch unbekannter Gestalten gehorcht dem Zauberstabe des Forschers und tritt gehorsam aus ihrer Verborgenheit an das Tageslicht. Und auch solche elbische Wesen, die im Kreise der Elemente webend, sich über alle Lande breiten, zeigt Tirol in mancher neuen Färbung, mit manchen neuen noch nie gehörten Namen.
Die Sagen Tirols sind mit ihrer Oertlichkeit, mit dem Volke ihrer Heimat innig verwachsen, obschon es ihnen nicht an Verwandtschaft im sogenannten Reiche fehlt.
Leider haben verschiedene Umstände zusammenwirkend beigetragen, dass sich in das Buch zahlreiche Fehler teils in Bezug auf Oertlichkeiten, teils auf deren Rechtschreibung eingeschlichen haben, daher wurde ein Anhang und Nachtrag notwendig, und den Sagenforschern unter den Lesern wird angeraten, den vielfach ergänzenden Nachtrag zuerst zu lesen.
    Inhaltsverzeichnis:
  • Vorwort.
  • I. Mythische Wesen.
    1. Hulda und die seligen Fräulein.
    2. Die Riesen.
    3. Oertliche Sagen von den Seligen und den Riesen.
    4. Holden und Unholden.
    5. Oertliche Sagen von Holden und Unholden.
    6. Elementargeister.
    7. Oertliche Sagen von Elementargeistern.
  • II. Menschengeister und Tierspuk.
    1. Arme Seelen.
    2. Feuerpütze.
    3. Marchegger.
    4. Die Klamm-Männer.
    5. Die Kaser-Mandln.
    6. Alm-Pütze.
    7. Schatzhüter.
    8. Gespenster.
    9. Oertliche Sagen von Menschengeistern.
    10. Oertliche Tierspuksagen.
  • III. Gottesgerichte.
    1. Versteinung.
    2. Versinkung.
    3. Verschüttung, Verschneiung und Uebereisung.
  • IV. Der Teufel und seine Bündner.
    1. Der Teufel.
    2. Hexen und Truden.
    3. Schwarz- und Weisskünstler, Wunderdoktoren.
    4. Venediger-Manndl und fahrende Schüler.
    5. Oertliche Sagen vom Teufel.
    6. Oertliche Sagen von Hexen und Truden.
    7. Oertliche Sagen von Schwarz- und Weisskünstlern und Wunderdoktoren.
    8. Oertliche Sagen von Venediger-Manndlen, fahrenden Schülern und Schatzgräbern.
  • V. Aberglaube.
    1. Der Mensch in Beziehung zu sich selbst und zu seines Gleichen.
    2. Der Mensch in Beziehung zu der ihn umgebenden Natur.
  • Anhang und Nachtrag.