Sändig Reprint Verlag           Wissenschaftliche Bücher - Nachdrucke in kleinen Auflagen

Home   
Bücherliste   
Themengebiete   
Grössere Reihen   
Prospektdownload   
Stichwortsuche:           
Warenkorb   
Lieferbedingungen   
Lieferdauer.pdf   
Allgemeine Infos   
Abkürzungen   
Kontakt   
   
Volkstum, Folklore, Brauchtum, Kultur
Titel 1 bis 16 von 16 gefundenen.
[1 - 16]

          

Abu Temmâm: Hamâsa oder die ältesten arabischen Volkslieder

Nachdruck 2002 d. Ausg. Stuttgart 1846. Frakturschrift. 2 Bde. in 1 Buch. Übersetzt und erläutert von Friedrich Rückert. VI, 428: IV, 398 S. Ln
 
ISBN: 978-3-253-02054-4           Kurzübersicht Abkürzungen
 


Titelnummer: 2054

116.00 EUR
128.00 CHF

keine MwSt.


lieferbar
lieferbar
 
 
 
Das Buch enthält hunderte von Liedern (ohne Noten), meist mit Anmerkungen oder Erläuterungen versehen, unterteilt in 10 Themengebiete ('Bücher').
    Inhaltsverzeichnis:
  • Erster Teil
    • Erstes Buch. Heldenlieder.
    • Zweites Buch. Totenklagen.
  • Zweiter Teil.
    • Drittes Buch. Sprüche der feinen Sitte.
    • Viertes Buch. Liebeslieder.
    • Fünftes Buch. Schmähgedichte.
    • Sechstes Buch. Gast- und Ehrenlieder.
    • Siebentes Buch. Beschreibungen.
    • Achtes Buch. Reise und Ruhe.
    • Neuntes Buch. Scherze.
    • Zehntes Buch. Weiberschmähungen.



          

Saalschütz, Josef Levin: Das mosaische Recht
nebst den vervollständigenden thalmudisch-rabbinischen Bestimmungen für Bibelforscher, Juristen und Staatsmänner
Nachdruck 1974 d. Ausg. Berlin 1853. 2. vermehrte und verbesserte Auflage. VII, XXXIV, 880, 46 S. Ln
 
ISBN: 978-3-253-02884-7           Kurzübersicht Abkürzungen
 


Titelnummer: 2884

123.00 EUR
135.00 CHF

keine MwSt.


lieferbar
lieferbar
 
 
 




          

Fahne, Anton: Der Carneval mit Rücksicht auf verwandte Erscheinungen
Ein Beitrag zur Kirchen- und Sitten-Geschichte
Nachdruck 1994 d. Ausg. Koeln 1854. Frakturschrift. VIII, 286 S. Ln
 
ISBN: 978-3-253-02450-4           Kurzübersicht Abkürzungen
 


Titelnummer: 2450

47.00 EUR
52.00 CHF

keine MwSt.


lieferbar
lieferbar
 
 
 

    Uebersicht:
  • Begründung wiederkehrender Feste durch die Natur und das Volksleben. Ihre Bedeutung
  • Feste der Lust, insbesondere Spottfeste. Ihre Begründung in der geistigen und physischen Natur des Menschen
  • Religiöse heidnische Institutionen
  • Spottfeste der Griechen. Bacchanalien, Anthesterien
  • Spottfeste der Römer. Bacchanalien, Saturnalien, Lupercalien, Hilarien, Liberalien
  • Charakter dieser Feste
  • Einflüsse des Christenthums, Lupercalien, Saturnalien. Allmähliche Umformung
  • Vigilien, 1. Das Eselsfest, 2. Die Narrenfeste. Umformung der Saturnalien
  • 3. Bohnenkönig, ein ferneres Ergebnis der Saturnalien
  • 4. Der Carneval durch Umgestaltung der Bacchanalien
  • Italienische Fastnachtsfeste
  • Deutsche Carnevals-Belustigungen
  • Carneval zu Dijon
  • Die übrigen französischen Carnevalsgesellschaften und Feste
  • Die flandrischen und niederrheinischen Narrenfeste
  • Fastnachtsbelustigungen anderer Nationen. Portugal, Westindien, Spanien, Russland, Türken, Mauren
  • Der rheinische Karneval und insbesondere der zu Köln
  • Aeltere Form der Feier und ihre Umstaltung
  • Charakter der Feier
  • Neueste Gestalt des kölner Karnevals. Grosser Zug. Ausschüsse. Generalversammlungen. Kleiner und grosser Rat. Präsident
  • Die närrische Lust ausserhalb der Grenzen der religiösen Institution des heidnischen Altertums durch
    1. Zufällige und individuelle Veranlassungen
    2. Neu sich bildende Gebräuche und Einrichtungen
      1. kirchliche Aufzüge und Feste
      2. weltliche Aufzüge und Feste
      3. Närrische Gebräuche im Lehnwesen
    3. Organisierte und permanente Einrichtungen, mit oder ohne Verbrüderungen
      1. Hofnarren
      2. Gesellschaften
  • Kritische Andeutungen



          

GutsMuths, Johann Christoph Friedrich: Turnbuch für die Söhne des Vaterlandes + Katechismus der Turnkunst (Kurzer Abriss der deutschen Gymnastik - Ein Leitfaden für Lehrer und Schüler)

Nachdruck 1973 d. Ausg. Frankfurt 1817, 1818. Frakturschrift. Mit einem Vorwort von Manfred Lämmer. 2 Bände in 1 Buch. XXV, XLII, 308 S. mit 4 Tafeln: VI, 182 S. Ln
 
ISBN: 978-3-253-02676-8           Kurzübersicht Abkürzungen
 


Titelnummer: 2676

75.00 EUR
83.00 CHF

keine MwSt.


lieferbar
lieferbar
 
 
 




          

Hartmann, August: Volkslieder. In Bayern, Tirol und Land Salzburg gesammelt. Erster Band: Volksthümliche Weihnachtslieder

Nachdruck 1985 d. Ausg. Leipzig 1884. Mit vielen Melodien nach dem Volksmund aufgezeichnet von Hyacinth Abele. XVIII, 256 S. Gb
 
ISBN: 978-3-253-01950-0           Kurzübersicht Abkürzungen
 


Titelnummer: 1950

39.00 EUR
43.00 CHF

keine MwSt.


lieferbar
lieferbar
 
 
 

    Alphabetisches Register der Lieder:
  • A! a! a!
  • All Buam, stehts auf von schlafen! Es bricht da Tag scho a
  • Alle fangt an
  • Als Kaiser Augustus der Landherrscher war
  • Alter Maxel, steh g'schwind auf
  • A's Troadel sömma's ganga
  • Auf, auf g'schwind, Jodel, von der Rua
  • Auf, auf ihr Brüder! Lasst euch sagn: Der Hammer in der Uhr hat zwölf Uhr g'schlagn
  • Auf, auf, ihr Hirten! Lasst euch sagn, was sich heut Nacht hat zugetragn
  • Auf, auf, ihr Hirten, Lauft mit Begierden
  • Auf, auf, ihr Hirten, nur von dem Schlaf und lenggs enk u fei gschwind
  • Auf, auf, ihr Hirten, versäumet euch nicht
  • Auf, auf, o liaba Hoisel mai
  • Auf frisch lustig anheint! Und was muass denn dös sei
  • Auf grüener Auen, wo Davids Hütten steht
  • Auf, ihr Hirten! Die Freuden gekost't
  • Auf, ihr Hirtensleut! Hört eine grosse Freud
  • Auf, ihr Hirten, tut erwachen und erhöret neue Sachen
  • Auf, liabe Nachbars-G'sellen mein
  • Auf, Nachbar, erschrick nöt! I moa schier, es brinnt
  • Aus unserer Freiheit sön mir heute da
  • Bfüatdi Gott, mei liabe Goas
  • Bi wohl schon an alda Tattel
  • Bots hundert, liaba Bua
  • Brüadar, iaz schauts! Bi scho da vo da Roas
  • Buama! Geht’s, was gibt's denn heit? Muass enk um was Narisch fragen
  • Buama, nur auf vom Schlaf! Was wird's bedeuten
  • Buama, stehts g'schwind auf und losts, was 's heit geit! Es ist Alls kreuzlusti und singt auf da Weid
  • Da schau na grad auffi, mei Tomma, wia s' droben bein Himmelsloch toan
  • Davids Stadt, ein grosser Namen
  • Der Kaiser Augustus, der hat es befohln
  • Der Prophet Balaam hat weisgesagt
  • Die heilign drei Kini mit ihrigem Stern will ich euch besingen, ihr Frauen und Herrn
  • Die Welt will jetzt ein Wunder machen
  • Die Zeiden han so b'sunda
  • Edles Kind vom Königsstamm, aber itzt veracht't geboren
  • Edles Zweig von Jesse Stammen, so im Stall bei kalter Nacht
  • Ein fröhliche Zeitung bei ruhstiller Nacht
  • Ein Kind ist uns geboren, das Gott und Mensch zugleich
  • ...



          

Höfler, Max: Volksmedizin und Aberglaube in Oberbayerns Gegenwart und Vergangenheit

Nachdruck 2010 d. Ausg. Muenchen 1888. Frakturschrift. Mit einem Vorworte von Friedrich von Hellwald. XII, 244 S., 2 Abb. Ln
 
ISBN: 978-3-253-03024-6           Kurzübersicht Abkürzungen
 


Titelnummer: 3024

40.00 EUR
44.00 CHF

keine MwSt.


lieferbar
lieferbar
 
 
 
Unter den verschiedenen Ausflüssen des Volksgeistes hat ein nicht unwesentliches Gebiet bisher nicht die erforderliche Pflege und Beachtung gefunden: Die Volksmedizin. Dieses Buch behandelt nun den Gegenstand, in einem räumlich eng umgrenzten Gebiete, in diesem aber dafür desto umfassender. Das Bayerische Oberland und insbesondere der Isarwinkel sind ein ganz ungewöhnlich fruchtbares Feld für derartige Forschungen, denn hier haust eine Bevölkerung, welche die Ueberlieferungen der Vergangenheit mit aller Zähigkeit der Gebirgsvölker in sich lebendig erhalten hat.
Bedeutsame Streiflichter fallen auf die Geschichte der Kulturentwicklung in Deutschland überhaupt, und an der Hand der Höfler'schen Untersuchungen lassen sich manche der feinen Fäden verfolgen, welche sich aus Italien nach dem deutschen Süden seit uralten Tagen herüber spannen und auf dessen Geistesleben nicht ohne nachhaltige Einwirkung blieben.
    Inhaltsverzeichnis:
  • Vorwort
  • Einleitung
  • Capitel
    1. Frühere Kult-Handlungen und Gegenstände als Volksheilmittel
    2. Saligen-Fräulein-Kult
    3. Der Frô-Kult
    4. Heil. Kummerniß-Kult
    5. Hexen
    6. Zauberer etc.
    7. Der Viehschelm
    8. Der Werwolf
    9. Exorzismen
    10. Amulett und Talisman
    11. Der Reliquien-Kultus
    12. Besondere Schutzpatrone in Krankheitsfällen
    13. Das Wasser
    14. Bäder (Badhäuser und Badstuben)
    15. Bader (balneatores)
    16. Scherer (balbatores)
    17. Wasenmeister (Schinder), Scharfrichter und Metzger
    18. Aerzte
    19. Die Apotheke
    20. Der Einfluss der Jahreszeiten und Gestirne
    21. Volkstümliche Ausdrücke in Krankheitsfällen
    22. Kräuter und Pflanzen
    23. Wein, Branntwein und Weinessig
    24. Bier, Hopfen, Malz und Germ (Hefe)
    25. Honig, Meth, Wachs und Zucker
    26. Die Oele
    27. Milch, Molke, Topfen, Butter und Schmalz
    28. Fettschmieren (ausser Oele) und Seife
    29. Die kriechenden, unheimlichen und giftigen Tiere
    30. Das Geflügel
    31. Haar (Flachs), Hanf und Papier
    32. Tierische Organteile
    33. Blut
    34. Urin und Kot
    35. Leichenteile und Gräber
    36. Das Salz
    37. Die Metalle
    38. Kataplasmen
    39. Betäubungsmittel
    40. Antiseptische Mittel
    41. Abführ-Kuren
    42. Der Aderlass
    43. Schröpfen und Baunscheidtieren
    44. Haarseil, Fontanelle und Veficatore
    45. Krankendiätetik des Volkes
    46. Weibliches (Hebammen)
    47. Das Kind
    48. Männliches
    49. Die verschiedenen Krankheiten und ihre Mittel:
      1. Scharbock
      2. Blutungen
      3. Wassersucht
      4. Die Gelbsucht
      5. Augenkrankheiten
      6. Beinbrüche
      7. Nervenkrankheiten
      8. Hautkrankheiten
      9. Lepra
      10. Die Pest
    50. Die Krankenanstalten
    51. Die Volksseuchen in Oberbayern
    52. Die Mineral- und Wildbäder



          

Köhler, Karl: Die Entwickelung der Tracht in Deutschland währen des Mittelalters und der Neuzeit mit besonderer Berücksichtigung der jezeitigen, für die einzelnen Kleidungsstücke üblichen Herstellungsweise
Ein Hand- und Lehrbuch für Historiker, Künstler, Bühnenleiter und Garderobiers, sowie für Gewerbtreibende, welche sich mit Anfertigung von Bekleidungsstücken beschäftigen
Nachdruck 1997 d. Ausg. Nuernberg 1877. Frakturschrift. V, 226 S., 100 S. mit 550 Abb. Ln
 
ISBN: 978-3-253-03013-0           Kurzübersicht Abkürzungen
 


Titelnummer: 3013

48.00 EUR
53.00 CHF

keine MwSt.


lieferbar
lieferbar
 
 
 




          

Körner, Ph. Max: Historische Volkslieder aus dem 16. und 17. Jahrhundert
nach den in der K. Hof- und Staatsbibliothek zu München vorhandenen fliegenden Blättern
Nachdruck 1973 d. Ausg. Stuttgart 1840. Frakturschrift. Mit einem Vorworte von J. A. Schmeller. XVI, 343 S. Ln
 
ISBN: 978-3-253-02603-4           Kurzübersicht Abkürzungen
 


Titelnummer: 2603

48.00 EUR
53.00 CHF

keine MwSt.


lieferbar
lieferbar
 
 
 




          

Liebich, Richard: Die Zigeuner in ihrem Wesen und in ihrer Sprache
Mit Zigeunerwörterbuch und ergänzender Zigeunerbibliographie von Erich Carlsohn
Nachdruck 2014 d. Ausg. Leipzig 1863. Frakturschrift. Nach eigenen Beobachtungen dargestellt. XII, 283 S. Ln
 
ISBN: 978-3-253-01985-2           Kurzübersicht Abkürzungen
 


Titelnummer: 1985

47.00 EUR
52.00 CHF

keine MwSt.


lieferbar
lieferbar
 
 
 
Im vorliegenden Werk versucht der Verfasser die Herkunft, Erscheinung und Lebensweise der Zigeuner zu beschreiben.
Befangen im allgemeinen Vorurteil, dass die Sprache der Zigeuner nichts weiter als eine Art Gaunersprache sei, versuchte er zunächst, sich die Sprache anzueignen. Er sah sich jedoch in seinen Vorurteilen getäuscht und erschrak vor den zuvor nicht geahnten Schwierigkeiten, welche ihm in der ganz fremden, mit der Ausdrucksweise der Gauner nicht im entferntesten verwandten Sprache entgegen zu treten schienen. So wollte er die Sache zunächst auf sich beruhen lassen.
Durch künftige Kontakte mit verschiedensten Zigeunern entstand nach und nach dennoch das vorliegende Werk, dessen ganzer Inhalt lediglich aus Zigeunermunde geschöpft ist. Er schenkte nicht einseitigen Mitteilungen blindlings Glauben, sondern stellte nur das zusammen, was er aus dem Munde mehrerer Zigeuner aus den verschiedensten Gegenden übereinstimmend vernommen hatte.
    Inhaltsverzeichnis:
  • Erste Abteilung: Herkunft der Zigeuner, Ihre Lebensanschauung und Lebensweise
    1. Der Zigeuner erstes Auftreten in Deutschland. Ihre Herkunft, ihr Geschick
    2. Des Zigeuners physische Erscheinung
    3. Moralische Eigenschaften der Zigeuner
    4. Die Religion der Zigeuner
    5. Politische Verfassung der Zigeuner
    6. Familienleben und Familienereignisse der Zigeuner
      1. Väterliche Gewalt
      2. Ehe
      3. Geburt und Erziehung der Kinder
      4. Tod und Begräbnis
      5. Erbrecht der Zigeuner
    7. Erwerbszweige der Zigeuner
    8. Sitten und Gebräuche der Zigeuner
    9. Poesie der Zigeuner
    10. Bemerkungen polizeilichen und criminalistischen Inhalts
    11. Allgemeine Bemerkungen über die Sprache der Zigeuner
  • Zweite Abteilung: Zigeunerisch-Deutsches Wörterbuch
  • Dritte Abteilung: Deutsch-Zigeunerisches Wörterbuch
  • Anhang
    1. Einige Sprachproben
    2. Nachträge



          

Lippmann, Edmund O. von: Geschichte des Zuckers seit den ältesten Zeiten bis zum Beginn der Rübenzucker-Fabrikation
Ein Beitrag zur Kulturgeschichte
Nachdruck 1988 d. Ausg. Berlin 1929. Ergänzt durch die Nachträge von E.O.v. Lippmann aus der Zeitschrift des Vereins der Deutschen Zucker-Industrie Bd.84 (1934) und der Zeitschrift der Wirtschaftsgruppe Zuckerindustrie Bd.88 (1938). XII, 824 S., 219 S. Nachträge, 1 Karte. Ln
 
ISBN: 978-3-253-02216-6           Kurzübersicht Abkürzungen
 


Titelnummer: 2216

137.00 EUR
151.00 CHF

keine MwSt.


lieferbar
lieferbar
 
 
 
Vorrede:
Die Geschichte keiner der "weltwirtschaftlichen" Waren greift so tief in die der mannigfaltigsten Gebiete ein wie jene des Zuckers: Natur, Anbau und Veredlung seiner Stammpflanze, des Zuckerrohres‚ verknüpfen ihn mit Botanik, Landwirtschaft und Pflanzenzüchtung - frühzeitig wird er zum Gegenstand der Medizin und Pharmazie, des häuslichen und Luxusverbrauches, der Steuer-, Zoll- und Ausnahmegesetzgebung, der monopolistischen und prohibitiven Bestrebungen - er beeinflußt Sitten, Gebräuche und Lebensgewohnheiten aller Art, belebt Handel, Verkehr und Schiffahrt‚ fördert in durchgreifender Weise das gesamte Kolonialwesen, spielt dabei eine entscheidende Rolle betreffs der Entwicklung der Sklaverei und zeitigt hierdurch so bedeutsame Folgen wie die "Afrikanisierung" Amerikas - er drängt Technologie, Chemie und andere Zweige der Wissenschaft zur Lösung Wichtiger praktischer und theoretischer Aufgaben - er veranlaßt Nationalökonomie und Statistik, sich mit ihm zu beschäftigen - er regt Schriftsteller an, begeistert Dichter und dient den Philosophen zur Erörterung schwer faßlicher Lehren. So spiegelt sich die gesamte Geschichte der Kultur in der seinigen Wider, und wer diese erschöpfend darzustellen versucht, müßte sowohl alle die aufgezählten Fächer samt ihrer Geschichte als auch die Literaturen sämtlicher Völker beherrschen, und das in einer Ausdehnung, die sich einem einzelnen wohl niemals völlig erschließen kann. …
    Inhaltsverzeichnis:
  1. Zur Vorgeschichte des Zuckers. Der Honig
  2. Die Heimat des Zuckerrohres und der Rohzuckerbereitung
  3. Zuckerrohr und Zucker im europäischen Altertum und frühen Mittelalter
  4. Die Ausbreitung des Zuckerrohres nach Westen und die Erfindung der Raffination
  5. Der Zucker am Hofe der Kalifen
  6. Zuckerrohr und Zucker in den westlichen Provinzen des Kalifats
  7. Die Verbreitung des Zuckerrohres nach China und den Küsten des Indischen Ozeans
  8. Der Zucker zur Zeit der Kreuzzüge
  9. Der Zuckerverbrauch Europas im14. und 15. Jahrhundert und seine Bezugsquellen
  10. Der Zucker im Zeitalter der Entdeckungen
  11. Die Zuckerfabrikation Amerikas im 17. und 18. Jahrhundert
  12. Der Zuckerverbrauchs Europas im 17. und 18. Jahrhundert
  13. Die europäische Zuckerraffination im 17., 18. und im beginnenden 19. Jahrhundert
  14. Der Zucker im Orient seit Beginndes 14. Jahrhunderts
  15. Die Ersatzmittel des Rohrzuckers
  16. Die Geschichte der Zuckerpreise
  17. Ansichten über Entstehung und Wesen des Zuckers



          

Maurizio, A.: Geschichte der gegorenen Getränke

Nachdruck 1993 d. Ausg. Berlin 1933. VIII, 262 S. mit 19 Abb. Ln
 
ISBN: 978-3-253-02199-2           Kurzübersicht Abkürzungen
 


Titelnummer: 2199

42.00 EUR
46.00 CHF

keine MwSt.


zurzeit nicht am Lager
z.Zt. nicht
am Lager.
Vormerkung
möglich

    Inhaltsverzeichnis:
  • Die Rauschmittel samt dem Alkohol vor der Entdeckung des Feuers
  • Das Anfachen des Feuers. Die Töpferei und der Alkohol
  • Die gegorenen Getränke in den urgeschichtlichen Zeiten
  • Der Kumyß und andere Getränke aus Milch
  • Die gegorenen Getränke im entwickelten Landbau
  • Die Malz- und Brotbiere der alten Welt
  • Überreste der Urbrauerei, das Bier im Altertum und das Hopfenzeitalter
  • Weitere - außer Gagel und Porst - vor dem Hopfen benutzte Würzen
  • Das Hopfenbier
  • Die wichtigsten gegorenen Getränke aus zuckerhaltiger Frucht
  • Das Pressen des Gärgutes bis zur Trotte
  • Die übrigen weinliefernden Beeren. Säuregehalt der Weine
  • Getränke aus sonstigen zuckerhaltigen Stoffen
  • Stärkehaltige Gärstoffe der uralten oder gelegentlichen neuen Brauerei und Brennerei
  • Der Kartoffelbranntwein
  • Der Branntwein. Der Destillierkolben. Die Senkwaage (Aräometer). Ersatzgärstoffe
  • Anhang



          

Schier, Bruno: Der Bienenstand in Mitteleuropa

Nachdruck 1999 d. Ausg. Leipzig 1939. Frakturschrift. Volkstumsgeographische Forschungen, Band 2. VI, 108 S. mit Abb. im Text. Kt
 
ISBN: 978-3-253-02533-4           Kurzübersicht Abkürzungen
 


Titelnummer: 2533

24.00 EUR
26.00 CHF

keine MwSt.


lieferbar
lieferbar
 
 
 




          

Schultze, Rudolf: Geschichte des Weins und der Trinkgelage
Ein Beitrag zur allgemeinen Kultur- und Sittengeschichte
Nachdruck 1991 d. Ausg. Berlin 1867. Frakturschrift. XXVI, 225 S. Gb
 
ISBN: 978-3-253-03110-6           Kurzübersicht Abkürzungen
 


Titelnummer: 3110

39.00 EUR
43.00 CHF

keine MwSt.


lieferbar
lieferbar
 
 
 




          

Specht, Franz Anton: Geschichte des Unterrichtswesens in Deutschland von den ältesten Zeiten bis Mitte des 13. Jahrhunderts

Nachdruck 2002 d. Ausg. Stuttgart 1885. Frakturschrift. XII, 411 S. Ln
 
ISBN: 978-3-253-01914-2           Kurzübersicht Abkürzungen
 


Titelnummer: 1914

59.00 EUR
65.00 CHF

keine MwSt.


lieferbar
lieferbar
 
 
 
Die historische Kommission stellte bei der königlich Bayerischen Akademie der Wissenschaften im April 1879 die Preisaufgabe: "Geschichte des Unterrichtswesens in Deutschland von den ältesten Zeiten bis Mitte des dreizehnten Jahrhunderts". Die Kommission verlangte "quellenmässige und kritische Forschung, sowie eine Anschauliche, auch für einen weiteren, gebildeten Leserkreis anziehende Darstellung".
Der vorliegende Schrift wurde die hohe Ehre zu Teil, preisgekrönt zu werden.
    Inhaltsverzeichnis:
  • Erster Abschnitt. Begründung des Unterrichtswesens in Deutschland
    1. Die Anfänge geistiger Kultur. Iren und Angelsachsen als Verbreiter römischer Schulbildung
    2. Karls des Grossen Fürsorge für das Unterrichtswesen
    3. Ausgestaltung des Schulwesens unter Ludwig dem Frommen
  • Zweiter Abschnitt. Entwicklung und Art des Unterrrichtswesens
    1. Das Mönchtum und die profanen Studien
    2. Der theologische Unterricht
    3. Der Elementarunterricht in den Schulen
    4. Der Unterricht in den sieben freien Künsten
      1. Die Gegenstände des Triviums
      2. Die Gegenstände des Quadriviums
    5. Die Einrichtungen der Klosterschulen
    6. Die Einrichtungen der Dom- und Stiftsschulen
    7. Der Besuch verschiedener Lehranstalten
    8. Die Schulzucht
    9. Vakanztage und Schulfeste
    10. Der Laienunterricht
    11. Schulbildung der Frauen
  • Dritter Abschnitt. Hervorragendere Unterrichtsanstalten
    1. Klosterschulen in Hessen
    2. Schulen in Schwaben
    3. Domschulen am Rheine
    4. Sächsische Schulen
    5. Schulen in Bayern
  • Register



          

Tille, Alexander: Die deutschen Volkslieder vom Doktor Faust

Nachdruck 1999 d. Ausg. Halle 1890. VIII, 208 S. Ln
 
ISBN: 978-3-253-02060-5           Kurzübersicht Abkürzungen
 


Titelnummer: 2060

33.00 EUR
36.00 CHF

keine MwSt.


lieferbar
lieferbar
 
 
 




          

Weinhold, Karl: Weihnacht-Spiele und Lieder aus Süddeutschland und Schlesien
Mit Einleitungen und Erläuterungen
Nachdruck 1987 d. Ausg. Wien 1875. VI, 456 S., 2 S. Noten. Gb
 
ISBN: 978-3-253-01903-6           Kurzübersicht Abkürzungen
 


Titelnummer: 1903

67.00 EUR
74.00 CHF

keine MwSt.


lieferbar
lieferbar
 
 
 

    Inhaltsverzeichnis:
  • Einleitung
  • Die germanisch-heidnische Feier der Wintersonnenwende
  • Die Umwandlung der Zwöftenumzüge in Adventumzüge
  • Niederschlesische Kristkindlieder
  • Süddeutsche Umgänge
  • Die kirchliche Feier der Weihnachtzeit
  • Zwei ludi auß einer Freisinger Handschrift:
    • Herodes sive Magorum adoratio
    • Ordo Rachelis
  • Uebersicht über die weitere Entwickelung des kirchlichen Weihnachtspiels
  • Darlegung des gewonnenen an noch bestehendem
  • Wechselgesänge auß Graez
  • Wechselgesänge auß Mosburg
  • Wechselgesänge auß Aussee
  • Drei Hirtenreime auß Flattach
  • Das Kristkindelspiel
    • Kristkindellied auß Schlaupitz
    • Spiel auß Habelschwert
    • Dreikönigspiel aus Reichenbach
  • Weiteres von Dreikönigliedern und Spielen
  • Das volständige Weihnachtspiel
    • Ein geistliches Gespiel auß Vordernberg
    • Uebersicht über die Literatur der deutschen Weihnachtkomödie
    • Bened. Edelpöcks Weihnachtkomödie
    • Das parabolische Weihnachtspiel
    • Paradeisspiel auß Obersteier
  • Nachricht von steirischen und kärntischen Bauerspielen
  • Abriß der Entwicklung des deutschen Weihnachliedes
  • Weihnachtlieder (Jede der drei Abtheilungen ist alphabetisch geordnet.)
    • A. I-XVI
    • B. XVII -XXII
    • C. XXllI -XLII


Titel 1 bis 16 von 16 gefundenen.
[1 - 16]