Sändig Reprint Verlag           Wissenschaftliche Bücher - Nachdrucke in kleinen Auflagen

Home   
Bücherliste   
Themengebiete   
Grössere Reihen   
Prospektdownload   
Stichwortsuche:           
Warenkorb   
Lieferbedingungen   
Lieferdauer.pdf   
Allgemeine Infos   
Abkürzungen   
Kontakt   
   
Austriaca (Österreich)
Titel 1 bis 17 von 17 gefundenen.
[1 - 17]

          

Alpenburg, Johann Nepomuk Ritter von: Mythen und Sagen Tirols

Nachdruck 2001 d. Ausg. Zuerich 1857. Frakturschrift. Mit einem einleitenden Vorwort von Ludwig Bechstein. XII, 432 S., 1 Abb. Gb
 
ISBN: 978-3-253-02373-6           Kurzübersicht Abkürzungen
 


Titelnummer: 2373

66.00 EUR
73.00 CHF

keine MwSt.


lieferbar
lieferbar
 
 
 
Mythische Wesen, deren Namen zum Teil sogar den deutschen Mythographen unbekannt blieben, leben und schweben im reinen Aether des Tiroler Alpenlandes. Eine Dämonenwelt uns noch unbekannter Gestalten gehorcht dem Zauberstabe des Forschers und tritt gehorsam aus ihrer Verborgenheit an das Tageslicht. Und auch solche elbische Wesen, die im Kreise der Elemente webend, sich über alle Lande breiten, zeigt Tirol in mancher neuen Färbung, mit manchen neuen noch nie gehörten Namen.
Die Sagen Tirols sind mit ihrer Oertlichkeit, mit dem Volke ihrer Heimat innig verwachsen, obschon es ihnen nicht an Verwandtschaft im sogenannten Reiche fehlt.
Leider haben verschiedene Umstände zusammenwirkend beigetragen, dass sich in das Buch zahlreiche Fehler teils in Bezug auf Oertlichkeiten, teils auf deren Rechtschreibung eingeschlichen haben, daher wurde ein Anhang und Nachtrag notwendig, und den Sagenforschern unter den Lesern wird angeraten, den vielfach ergänzenden Nachtrag zuerst zu lesen.
    Inhaltsverzeichnis:
  • Vorwort.
  • I. Mythische Wesen.
    1. Hulda und die seligen Fräulein.
    2. Die Riesen.
    3. Oertliche Sagen von den Seligen und den Riesen.
    4. Holden und Unholden.
    5. Oertliche Sagen von Holden und Unholden.
    6. Elementargeister.
    7. Oertliche Sagen von Elementargeistern.
  • II. Menschengeister und Tierspuk.
    1. Arme Seelen.
    2. Feuerpütze.
    3. Marchegger.
    4. Die Klamm-Männer.
    5. Die Kaser-Mandln.
    6. Alm-Pütze.
    7. Schatzhüter.
    8. Gespenster.
    9. Oertliche Sagen von Menschengeistern.
    10. Oertliche Tierspuksagen.
  • III. Gottesgerichte.
    1. Versteinung.
    2. Versinkung.
    3. Verschüttung, Verschneiung und Uebereisung.
  • IV. Der Teufel und seine Bündner.
    1. Der Teufel.
    2. Hexen und Truden.
    3. Schwarz- und Weisskünstler, Wunderdoktoren.
    4. Venediger-Manndl und fahrende Schüler.
    5. Oertliche Sagen vom Teufel.
    6. Oertliche Sagen von Hexen und Truden.
    7. Oertliche Sagen von Schwarz- und Weisskünstlern und Wunderdoktoren.
    8. Oertliche Sagen von Venediger-Manndlen, fahrenden Schülern und Schatzgräbern.
  • V. Aberglaube.
    1. Der Mensch in Beziehung zu sich selbst und zu seines Gleichen.
    2. Der Mensch in Beziehung zu der ihn umgebenden Natur.
  • Anhang und Nachtrag.



          

Diemer, Joseph: Genesis und Exodus nach der Milstäter Handschrift
1.Teil: Einleitung und Text / 2.Teil: Anmerkungen und Wörterbuch
Nachdruck 1990 d. Ausg. Wien 1862. 2 Teile in 1 Buch. X, XXXIX, 168: IV, 288 S. Gb
 
ISBN: 978-3-253-02309-5           Kurzübersicht Abkürzungen
 


Titelnummer: 2309

76.00 EUR
84.00 CHF

keine MwSt.


lieferbar
lieferbar
 
 
 




          

Fossel, Victor: Volksmedicin und medicinischer Aberglaube in Steiermark
Ein Beitrag zur Landeskunde
Nachdruck 1995 d. Ausg. Graz 1886. 2. Aufl. IX, 172 S. Kt
 
ISBN: 978-3-253-02957-8           Kurzübersicht Abkürzungen
 


Titelnummer: 2957

31.00 EUR
34.00 CHF

keine MwSt.


lieferbar
lieferbar
 
 
 




          

Gartner, Theodor: Die Gredner Mundart

Nachdruck 1974 d. Ausg. Linz 1879. XII, 168 S. 4°. Br
 
ISBN: 978-3-253-02969-1           Kurzübersicht Abkürzungen
 


Titelnummer: 2969

48.00 EUR
53.00 CHF

keine MwSt.


lieferbar
lieferbar
 
 
 




          

Hartmann, August: Volkslieder. In Bayern, Tirol und Land Salzburg gesammelt. Erster Band: Volksthümliche Weihnachtslieder

Nachdruck 1985 d. Ausg. Leipzig 1884. Mit vielen Melodien nach dem Volksmund aufgezeichnet von Hyacinth Abele. XVIII, 256 S. Gb
 
ISBN: 978-3-253-01950-0           Kurzübersicht Abkürzungen
 


Titelnummer: 1950

39.00 EUR
43.00 CHF

keine MwSt.


lieferbar
lieferbar
 
 
 

    Alphabetisches Register der Lieder:
  • A! a! a!
  • All Buam, stehts auf von schlafen! Es bricht da Tag scho a
  • Alle fangt an
  • Als Kaiser Augustus der Landherrscher war
  • Alter Maxel, steh g'schwind auf
  • A's Troadel sömma's ganga
  • Auf, auf g'schwind, Jodel, von der Rua
  • Auf, auf ihr Brüder! Lasst euch sagn: Der Hammer in der Uhr hat zwölf Uhr g'schlagn
  • Auf, auf, ihr Hirten! Lasst euch sagn, was sich heut Nacht hat zugetragn
  • Auf, auf, ihr Hirten, Lauft mit Begierden
  • Auf, auf, ihr Hirten, nur von dem Schlaf und lenggs enk u fei gschwind
  • Auf, auf, ihr Hirten, versäumet euch nicht
  • Auf, auf, o liaba Hoisel mai
  • Auf frisch lustig anheint! Und was muass denn dös sei
  • Auf grüener Auen, wo Davids Hütten steht
  • Auf, ihr Hirten! Die Freuden gekost't
  • Auf, ihr Hirtensleut! Hört eine grosse Freud
  • Auf, ihr Hirten, tut erwachen und erhöret neue Sachen
  • Auf, liabe Nachbars-G'sellen mein
  • Auf, Nachbar, erschrick nöt! I moa schier, es brinnt
  • Aus unserer Freiheit sön mir heute da
  • Bfüatdi Gott, mei liabe Goas
  • Bi wohl schon an alda Tattel
  • Bots hundert, liaba Bua
  • Brüadar, iaz schauts! Bi scho da vo da Roas
  • Buama! Geht’s, was gibt's denn heit? Muass enk um was Narisch fragen
  • Buama, nur auf vom Schlaf! Was wird's bedeuten
  • Buama, stehts g'schwind auf und losts, was 's heit geit! Es ist Alls kreuzlusti und singt auf da Weid
  • Da schau na grad auffi, mei Tomma, wia s' droben bein Himmelsloch toan
  • Davids Stadt, ein grosser Namen
  • Der Kaiser Augustus, der hat es befohln
  • Der Prophet Balaam hat weisgesagt
  • Die heilign drei Kini mit ihrigem Stern will ich euch besingen, ihr Frauen und Herrn
  • Die Welt will jetzt ein Wunder machen
  • Die Zeiden han so b'sunda
  • Edles Kind vom Königsstamm, aber itzt veracht't geboren
  • Edles Zweig von Jesse Stammen, so im Stall bei kalter Nacht
  • Ein fröhliche Zeitung bei ruhstiller Nacht
  • Ein Kind ist uns geboren, das Gott und Mensch zugleich
  • ...



          

Hartmann, August: Volksschauspiele
In Bayern und Österreich-Ungarn gesammelt
Nachdruck 2001 d. Ausg. Leipzig 1880. Teils in Frakturschrift. Mit vielen Melodien, nach dem Volksmund aufgezeichnet von Hyacinth Abele. XVIII, 608 S. Gb
 
ISBN: 978-3-253-02460-3           Kurzübersicht Abkürzungen
 


Titelnummer: 2460

87.00 EUR
96.00 CHF

keine MwSt.


lieferbar
lieferbar
 
 
 
Ein Zweig der deutschen Volkspoesie ist das Volksschauspiel. Dieser Zweig wurde viel weniger beachtet, als Lied, Sage, Märchen. Sogar der Name 'Volksschauspiel' scheint Erläuterungen zu verlangen.
Für diese Sammlung handelt es sich weder um 'Volksstücke' unserer städtischen Bühnen, noch auch, wenigstens zunächst, um das sogenannte Bauerntheater in Oberbayern und Tirol. Jene 'Volksstücke' haben das Volksleben zum Gegenstand, sind aber auf ein Stadtpublikum berechnet.
Das 'Bauerntheater' bildet schon selbst eine interessante Erscheinung des ländlichen Volkslebens. Die Spieler sind Leute aus dem Volk, ebenso das hauptsächlich in Aussicht genommene Publikum. Hingegen die Stücke werden oft der Stadt entlehnt und die in Manchem eigentümliche Bühne sucht es doch der städtischen nachzutun, soweit die Mittel reichen.
Verschieden vom Spielvorrat auch dieser Dorfbühnen ist eine dritte Gruppe höchst anspruchsloser kleiner Komödien, die man auf dem Land und in Landstädten, ausnahmsweise wohl auch in der Vorstadt eines Weltortes antrifft. Sie gehen meist nicht einmal auf einer Bühne vor sich, sondern werden durch eine umherziehende ländliche Dilettantenschar, wohl in Kostümen, aber ohne Dekorationen in einer beliebigen Stube oder unter freiem Himmel aufgeführt. Der Text solcher wahrer Volksschauspiele fliesst teils aus mündlicher Überlieferung, teils aus Handschriften, welche sich, immer auf's neue aufgeschrieben, oft schon sehr lange im Volk fortgepflanzt haben.



          

Hauswirth, Ernesto / Hübl, P. Albertus: Catalogus codicum manu scriptorum qui in bibliotheca monasterii B.M.V. ad scotos Vindobonae servantur
Ex mandato reverendissimi domini Abbatis Dris Ernesti Hauswirth edidit Dr. P. Albertus Hübl O.S.B.
Nachdruck 1970 d. Ausg. Wien 1899. X, 610 S. Ln
 
ISBN: 978-3-253-02205-0           Kurzübersicht Abkürzungen
 


Titelnummer: 2205

83.00 EUR
91.00 CHF

keine MwSt.


lieferbar
lieferbar
 
 
 




          

Henne von Sargans, Anton (Hg): Die Klingenberger Chronik, wie sie Schodoler, Tschudi, Stumpf, Guilliman und Andere benützten
nach der von Tschudi besessenen und vier anderen Handschriften zum erstenmal ganz, und mit Parallelen aus gleichzeitigen ungedruckten Chroniken herausgegeben
Nachdruck 1994 d. Ausg. St. Gallen 1861. XXIII, 376 S. 4°. Gb
 
ISBN: 978-3-253-03168-7           Kurzübersicht Abkürzungen
 


Titelnummer: 3168

114.00 EUR
125.00 CHF

keine MwSt.


lieferbar
lieferbar
 
 
 




          

Jeitteles, Adalbert: Altdeutsche Predigten aus dem Benedictinerstifte St. Paul in Kärnten
Altdeutsche Handschriften aus Oesterreich Band 1
Nachdruck 1988 d. Ausg. Innsbruck 1878. XLIII, 188 S. Br
 
ISBN: 978-3-253-03099-4           Kurzübersicht Abkürzungen
 


Titelnummer: 3099

37.00 EUR
41.00 CHF

keine MwSt.


lieferbar
lieferbar
 
 
 




          

Krainz, Johann: Mythen und Sagen aus dem Steirischen Hochlande

Nachdruck 1993 d. Ausg. Bruck 1880. Frakturschrift. Mit Geleitschreiben von Dr. Richard Peinlich. XVIII, 434 S. Ln
 
ISBN: 978-3-253-03120-5           Kurzübersicht Abkürzungen
 


Titelnummer: 3120

67.00 EUR
74.00 CHF

keine MwSt.


lieferbar
lieferbar
 
 
 




          

Lexer, Matthias: Kärntisches Wörterbuch
Mit einem Anhange: Weihnachts-Spiele und Lieder aus Kärnten
Nachdruck 1998 d. Ausg. Leipzig 1862. XVIII, 340 S. 4°. Ln
 
ISBN: 978-3-253-01704-9           Kurzübersicht Abkürzungen
 


Titelnummer: 1704

53.00 EUR
58.00 CHF

keine MwSt.


zurzeit nicht am Lager
z.Zt. nicht
am Lager.
Vormerkung
möglich




          

Schneller, Christian: Die romanischen Volksmundarten in Südtirol
nach ihrem Zusammenhange mit den romanischen und germanischen Sprachen etymologisch und grammatikalisch dargestellt
Nachdruck 1994 d. Ausg. Gera 1870. Bd.1: Literatur, Einleitung, Lautlehre und Idioticon (einziger erschienener Band). XI, 291 S. Ln
 
ISBN: 978-3-253-02179-4           Kurzübersicht Abkürzungen
 


Titelnummer: 2179

48.00 EUR
53.00 CHF

keine MwSt.


lieferbar
lieferbar
 
 
 




          

Schöpf, Johann Baptist: Tirolisches Idiotikon
Nach desses Tode vollendet von Anton J. Hofer
Nachdruck 2008 d. Ausg. Innsbruck 1866. Hrsg. auf Veranlassung und durch Unterstützung des Ferdinandeums. XVI, 835 S. Ln
 
ISBN: 978-3-253-01996-8           Kurzübersicht Abkürzungen
 


Titelnummer: 1996

113.00 EUR
124.00 CHF

keine MwSt.


zurzeit nicht am Lager
z.Zt. nicht
am Lager.
Vormerkung
möglich
Der erste Versuch des Verfassers, ein Elaborat bezüglich seines Heimatlandes Tirol zu liefern, erschien im Juli 1853 unter dem Titel "Ueber die deutsche Volksmundart in Tirol mit Rücksicht auf das Mittelhochdeutsche und die gegenwärtige Schriftsprache", und wurde vom Pubikum derart günstig aufgenommen, dass er sich dazu entschloss, seine mundartlichen Studien fortzusetzen und die kleine Sammlung mundartlicher Ausdrücke, die er damals bereits angelegt hatte, mehr und mehr zu erweitern. Jedoch liegt es schon im Wesen eines solchen Versuches, dass er auf Vollständigkeit keinen Anspruch machen kann, dies gilt besonders von einem derartigen Werke in Tirol, wo beinahe jedes Tal seinen eigenen Dialekt und Wortschatz hat.



2 Bände    Alle Bände zusammen: 978-3-253-03077-2    186.00 EUR   204.00 CHF

Schroeter, Carl: Das Pflanzenleben der Alpen — Band 1
Eine Schilderung der Hochgebirgsflora
Nachdruck 1986 d. Ausg. Zuerich 1926. 2., neu bearbeitete und vermehrte Aufl. XVI, VII, 458 S. mit vielen Abbildungen, Tafeln und Tabellen. Gb
 
ISBN: 978-3-253-03077-2           Kurzübersicht Abkürzungen
 

Band 1
Titelnummer: 30771

83.00 EUR
91.00 CHF

keine MwSt.


lieferbar
lieferbar
 
 
 




2 Bände    Alle Bände zusammen: 978-3-253-03077-2    186.00 EUR   204.00 CHF

Schroeter, Carl: Das Pflanzenleben der Alpen — Band 2
Eine Schilderung der Hochgebirgsflora
Nachdruck 1986 d. Ausg. Zuerich 1926. 2., neu bearbeitete und vermehrte Aufl. 830 S. mit vielen Abbildungen, Tafeln und Tabellen. Gb
 
ISBN: 978-3-253-03077-2           Kurzübersicht Abkürzungen
 

Band 2
Titelnummer: 30772

103.00 EUR
113.00 CHF

keine MwSt.


lieferbar
lieferbar
 
 
 




          

Stampfer, P. Cölestin: Geschichte von Meran, der alten Hauptstadt des Landes Tirol, von der ältesten Zeit bis zur Gegenwart

Nachdruck 2009 d. Ausg. Innsbruck 1889. Frakturschrift. 3., umgearbeitete und verbesserte Auflage. VIII, 398 S. Ln
 
ISBN: 978-3-253-03039-0           Kurzübersicht Abkürzungen
 


Titelnummer: 3039

54.00 EUR
59.00 CHF

keine MwSt.


lieferbar
lieferbar
 
 
 
Das vorliegende Werk ist die verbesserte Gesamtausgabe der bisherigen Arbeiten "Chronik von Meran" und "Geschichte der Stadt Meran in der neueren Zeit 1490-1872".
Die Geschichte von Meran beruht wesentlich auf geschichtlichen Aktenstücken, die aus dem Stadt- und Pfarrarchive entnommen sind. Die kirchlichen Verhältnisse wurden nach den Manuskripten des Geschichtsforschers Josef Ladurner behandelt. Ebenso wurden die archivalischen Notizen des Cafetiers Johann Jordan, das Archiv für Geschichte und Altertumskunde Tirols, die Geschichte der Landständischen Verfassung Tirols von Albert Jäger u.s.w. benützt.
    Inhaltsverzeichnis:
  • Vorwort.
  • Inhaltsverzeichnis.
  • Hauptteil.
    1. Die Rätier.
    2. Die Römer im Venostenlande.
    3. Herrschaft der Deutschen in der Maja-Gegend.
    4. Untergang von Maja.
    5. Maja-Meran
    6. Meran in Beziehung zu den Grafen von Tirol.
    7. Bau der St. Nikolauskirche.
    8. Meran wird eine Stadt und zugleich die Landeshauptstadt. Begünstigung derselben durch die letzten Landesfürsten aus dem Hause Görz 1310 bis 1363.
    9. Meran unter der Herrschaft der Herzoge aus dem Hause Habsburg 1363-1490.
    10. Meran unter der Regierung der Maiser Maximilian I., Karl V. und Ferdinand I. 1492-1564.
    11. Meran während der Zeit 1564-1665, wo Tirol seine eigenen Landesfürsten hatte.
    12. Verhältnisse der Stadt Meran unter der kaiserlichen Regierung 1665-1740.
    13. Die Zeit der politischen und kirchlichen Umgestaltungen 1740-1793.
    14. Zeitalter der französischen Revolution, und wie die Stadt Meran davon berührt wurde, bis zur Abtretung Tirols an Bayern 1805.
    15. Die Stadt Meran als Residenz des Bischofs von Chur ausersehen - Gründung des churerschen Priesterseminars 1799-1807 - das bayerische Kirchenregiment.
    16. Verfolgung des Klerus durch die bayerische Regierung 1807-1809.
    17. Die Stadt Meran in Beziehung zum Jahre 1809.
    18. Meran neuerdings bayerisch 1810-1814.
    19. Geschichtliche Merkwürdigkeiten der Stadt Meran vom Jahre 1814-1836.
    20. Meran wird ein Kurort 1836-1889.
  • Anhang.
    1. Die Pfarrer von Tirol-Meran.
    2. Die Bürgermeister von Meran.
    3. Die Richter von Meran.
    4. Geschichtliche Notizen über einzelne alte Häuser von Meran.
    5. Nachtrag. Arbeos Vita Corbiniani.
  • Urkundenbuch.



          

Unger, Theodor: Steirischer Wortschatz
als Ergänzung zu Schmellers Bayerischem Wörterbuch
Nachdruck 1992 d. Ausg. Graz 1903. Frakturschrift. Hrsg. v. Ferdinand Khull. XXIV, 661 S. Ln
 
ISBN: 978-3-253-02006-3           Kurzübersicht Abkürzungen
 


Titelnummer: 2006

99.00 EUR
109.00 CHF

keine MwSt.


lieferbar
lieferbar
 
 
 



Titel 1 bis 17 von 17 gefundenen.
[1 - 17]