Sändig Reprint Verlag           Wissenschaftliche Bücher - Nachdrucke in kleinen Auflagen

Home   
Bücherliste   
Themengebiete   
Grössere Reihen   
Prospektdownload   
Stichwortsuche:           
Warenkorb     
Lieferbedingungen   
Lieferdauer.pdf   
Allgemeine Infos   
Abkürzungen   
Kontakt   
   
Titel 1 bis 4 von 4 gefundenen.
[1 - 4]
Beiträge zur Entwicklungsgeschichte der Maltechnik — Band 1/2
5 Bde. in 4 Büchern. Siehe auch Ergänzungsband von Schmid    Alle Bände zusammen:     221.00 EUR   243.00 CHF

Die Maltechnik des Altertums
Nach den Quellen, Funden, chemischen Analysen und eigenen Versuchen
Nachdruck 2007 d. Ausg. Muenchen 1904. Umgearbeitete Auflage der 'Erläuterungen zu den Versuchen zur Rekonstruktion der Maltechnik des Altertums'. XII, 314 S. mit 2 Tafeln und 57 Illustrationen. Ln
 
ISBN: 978-3-253-02664-5           Kurzübersicht Abkürzungen
 

Band 1/2
Titelnummer: 2664

54.00 EUR
59.00 CHF

keine MwSt.


lieferbar
lieferbar
 
 
 
Dies ist das erste Buch einer Arbeit, welche die Entwicklungsgeschichte der Maltechniken von den ersten kulturellen Anfängen bis zur höchsten Stufe der Vollendung durch Versuche und Erläuterungen zu zeigen sich zur Aufgabe gestellt hat.
Der zu diesem Zweck eingeschlagene Weg bestand darin, die Reihenfolge der Maltechniken und deren naturgemässe Stufen der geschichtlichen Entwicklung auf Grundlage des vorhandenen quellenschriftlichen Materials durch praktisch ausgeführte Proben festzustellen.
Die beiden ersten Beiträge des Verfassers aus den Jahren 1893 und 95, welche die Malerei des Altertums zum Gegenstande haben, erschienen mit diesem Bande in einer neuen, teils völlig umgearbeiteten, teils erweiterten Gestalt.
    Inhalt:
  • Vorwort.
  • I. Teil. Technik der Malerei bei den alten Aegyptern, Assyrern, Persern und in Ostasien.
    1. Die Maltechnik der alten Aegypter.
      1. Wandmalerei der Aegypter.
      2. Malerei auf Holzunterlage.
      3. Farben der Aegypter.
    2. Die Maltechnik im alten Assyrien, Persien und Ostasien.
    3. China und Japan.
  • II. Teil. Technik der griechischen und römischen Malerei.
    • Allgemeine Uebersicht über die Entwicklung im Altertum.
    1. Die Wandmalerei bei den Griechen und Römern (Alter und Charakteristik).
    2. Der Meinungsstreit über die Technik der antiken Wandmalerei.
    3. Das antike Tectorium nach Vitruv und seine besonderen Kennzeichen.
    4. Die "Ganosis".
    5. Das "wie ein Spiegel glänzende" Tectorium des Vitruv und Stucco lustre der Italiener.
    6. Meine Versuche zur Rekonstruktion der antiken Wandmalerei.
    7. Die chemischen Analysen und ihre Bedeutung für die Kenntnis der antiken Technik.
    8. Schlussfolgerungen.
  • III. Teil. Die anderen Arten der Malerei bei den Griechen und Römern (insbesondere Tafelmalerei in Tempera und Enkaustik).
    • Die Tafelmalerei.
    1. Tempera und Temperamalerei.
    2. Die Enkaustik.
    3. Polychromie der Statuen (Malerei auf Marmor, Ton u. a.).
    4. Uebergänge zur byzantinischen Zeit (Vergoldung, Miniatur, Mosaik).
  • IV. Teil. Anhänge.
    • Anhang I. Die Farben der Alten.
    • Anhang II. Malgeräte im Museum zu Neapel.
    • Anhang III. Chemische Analysen.
    • Anhang IV. Verbreitung der alt-römischen Stuckmalerei in Deutschland.
    • Anhang V. Frühere Rekonstruktionen.
      1. Enkaustik.
      2. Wandmalerei.
    • Anhang VI. Kollektion meiner Versuche zur Rekonstruktion der Maltechnik des Altertums.
    • Anhang VII.
      • Literatur.
      • Register.


Beiträge zur Entwicklungsgeschichte der Maltechnik — Band 3
5 Bde. in 4 Büchern. Siehe auch Ergänzungsband von Schmid    Alle Bände zusammen:     221.00 EUR   243.00 CHF

Quellen und Technik der Fresko-, Öl- und Tempera-Malerei des Mittelalters
Von der byzantinischen Zeit bis einschliesslich der 'Erfindung der Ölmalerei' durch die Brüder van Eyck
Nachdruck 2009 d. Ausg. Muenchen 1912. 2., durchgesehene Auflage. XIV, 297 S. Ln
 
ISBN: 978-3-253-02665-2           Kurzübersicht Abkürzungen
 

Band 3
Titelnummer: 2665

52.00 EUR
57.00 CHF

keine MwSt.


lieferbar
lieferbar
 
 
 
Das zweite Buch einer Arbeit, welche die Entwicklungsgeschichte der Maltechniken von den ersten kulturellen Anfängen bis zur höchsten Stufe der Vollendung durch Versuche und Erläuterungen zu zeigen sich zur Aufgabe gestellt hat, liegt hier mit der dritten Folge der Reihe vor.
Der zu diesem Zweck eingeschlagene Weg bestand wie beim ersten Teil darin, die Reihenfolge der Maltechniken und deren naturgemässe Stufen der geschichtlichen Entwicklung auf Grundlage des vorhandenen quellenschriftlichen Materials durch praktisch ausgeführte Proben festzustellen.
    Inhalt:
  • Vorwort zur ersten Auflage: Allgemeine Uebersichtüber die Quellenschriften und deren Wert für unsere moderne Maltechnik.
  • Vorwort zur zweiten Auflage.
  • I. Teil. Quellen für Technik der Malerei vom IX. - XIII. Jahrhundert.
    • Geschichtliche Einleitung.
    1. Das Lucca-Manuscript.
    2. Mappae Clavicula.
    3. Das III. Buch des heraclius.
    4. Theophilus Presbyter, Schedula diversarum Artium.
    5. Quellen arabischen Ursprungs. Liber sacerdotum.
  • II. Teil. Quellen und Technik des Südens. XIV. und XV. Jahrhundert.
    1. Handbuch der Malerei vom Berge Athos. (Hermeneia des Dionysos).
    2. Cennino Cennini's Traktat von der Malerei.
    3. Bologneser Manuskript.
    4. Der Neapler Codex für Miniaturmalerei.
  • III. Teil. Mittelalterliche Quellen des Nordens aus dem XIV. und XV. Jahrhundert.
    1. Le Begue's Schriften.
    2. Das Strassburger Manuskript, die älteste deutsche Quelle für Maltechnik.
    3. Note zu einigen deutschen Manuskripten aus dem XV. Jahrhundert über Maltechnik.
    • Anhang. Die sechs Temperaturwasser des Boltz von Ruffach.
  • IV. Teil. Ueberblick über die Maltechniken der romanisch-gotischen Periode bis zur Neuerung der Van Eyck.
    • Ueberblick über die nordischen Techniken.
      1. Miniaturmalerei.
      2. Wandmalerei.
      3. Tafelmalerei.
    • Ueberblick über die Entwicklung der Maltechnik im Süden.
  • V. Teil. Die Oeltempera. Ein Versuch zur Lösung der Frage von der "Erfindung der Oelmalerei" durch die Brüder Van Eyck.
    1. Vorbemerkung.
    2. Ansichten über die Technik der Van Eyck.
    3. Die Oeltempera und Vasari's Bericht über die "Erfindung" der Van Eyck.
    4. Weitere Nachrichten über die Van Eyck-Technik.
    5. Die "Disciplina di Fiandra" und die Technik des Malens mit Oeltempera.
    6. Moderne Rezepte für Oeltempera.
    7. Schlussbemerkungen.
  • Anhänge.
    • Kapitelreihe des Lucca Ms. Mit den korrespondierenden der Mapp. Clav.
    • Kapitelreihe des Handbuches der Malerei vom Berge Athos.
    • Kollektion von Versuchen zur Geschichte der Maltechnik. II. Serie.
    • Register.


Beiträge zur Entwicklungsgeschichte der Maltechnik — Band 4
5 Bde. in 4 Büchern. Siehe auch Ergänzungsband von Schmid    Alle Bände zusammen:     221.00 EUR   243.00 CHF

Quellen für Maltechnik während der Renaissance und deren Folgezeit
(16.-18. Jahrh.) in Italien, Spanien, den Niederlanden, Deutschland, Frankreich und England nebst dem De Mayerne Manuskript
Nachdruck 2009 d. Ausg. Muenchen 1901. XLVI, 454 S. Ln
 
ISBN: 978-3-253-02666-9           Kurzübersicht Abkürzungen
 

Band 4
Titelnummer: 2666

76.00 EUR
84.00 CHF

keine MwSt.


zurzeit nicht am Lager
z.Zt. nicht
am Lager.
Vormerkung
möglich
Die vorliegende vierten Folge (das dritte Buch einer Arbeit, welche die Entwicklungsgeschichte der Maltechniken von den ersten kulturellen Anfängen bis zur höchsten Stufe der Vollendung durch Versuche und Erläuterungen zu zeigen sich zur Aufgabe gestellt hat) beschäftigt sich ausschliesslich mit den Quellen der Renaissance und deren Folgezeit. Unter diesen nimmt als Hauptquelle der Rubenszeit das Manuskript des De Mayerne auch räumlich die erste Stelle ein.
Die Technik der Renaissance und deren Folgezeit wird infolge der Ueberfülle des Materials über diese Periode nicht an dieser Stelle behandelt.
    Inhaltsverzeichnis:
  • Vorwort.
  • Einleitung.
    • Geschichtliche Entwicklung der Oeltechnik während der Renaissance in Italien.
    • Technische Neuerungen zur Zeit der Renaissance.
    • Technik der Niederländer des XVII. Jahrhunderts, insbesondere der Rubenszeit.
  • I. Teil. Die italienischen Malbücher des XV. und XVI. Jahrhunderts.
  • II. Teil. Quellen der Spanier.
  • III. Teil. Quellen der Niederländer.
    • Quellen für die Maltechnik in den Niederlanden.
    • Das De Mayerne Manuskript.
    • Text des De Mayerne Manuskripts.
  • IV. Teil. Quellen des XVIII. Jahrhunderts.
    1. Französische und englische Quellen für Maltechnik.
    2. Deutsche Literatur für Maltechnik.
    3. Ueberblick über die Quellenliteratur des XVII. und XVIII. Jahrhunderts.
  • Nachlese der Quellenliteratur.
  • Berichtigungen.
  • Register.


Beiträge zur Entwicklungsgeschichte der Maltechnik — Band 5
5 Bde. in 4 Büchern. Siehe auch Ergänzungsband von Schmid    Alle Bände zusammen:     221.00 EUR   243.00 CHF

Fresko- und Sgraffito-Technik
Nach älteren und neueren Quellen
Nachdruck 2009 d. Ausg. Muenchen 1909. VIII, 160 S. mit 6 Abb. im Text, 12 Tafeln mit Abb. Ln
 
ISBN: 978-3-253-03016-1           Kurzübersicht Abkürzungen
 

Band 5
Titelnummer: 3016

39.00 EUR
43.00 CHF

keine MwSt.


lieferbar
lieferbar
 
 
 
In dem vorliegenden 5. Bande, der Berger's "Beiträge zur Entwicklungsgeschichte der Maltechnik" zum Abschluss bringt, sind alle zugänglichen Quellen für Freskotechnik älterer und einige der neueren Zeit zusammengestellt, um auf Grund derselben dem Leser in diese von grossen Meistern, die sie geübt haben, über alle andere gestellte Technik einen möglichst vollständigen und genauen Einblick zu gewähren.
    Inhaltsverzeichnis:
  • Vorwort.
  • I. Teil. Die Freskotechnik.
    1. Geschichtliche Entwicklung der Freskotechnik.
    2. Wesentliche Momente der Freskotechnik.
    3. Führung der Arbeit.
    4. Ursachen der Haltbarkeit und des Verfalles von Fresken. Restaurierung und Transferierung.
  • II. Teil. Quellen für Freskotechnik, Aeltere Anweisungen.
    • Uebersicht der Quellen, nach der Zeit der Entstehung zusammengestellt.
    1. Angaben des Mönches Theophilus und des Jehan le Begue.
    2. Angaben des Cennino Cennini.
    3. Angaben des Mönches Dionysios vom Berge Athos.
    4. Direktiven und Bemerkungen des Leon Battista Alberti.
    5. Angaben des Vasari.
    6. Angaben und Bemerkungen des Guevara über Freskomalerei aus dessen Kommentar zu Vitruv (nebst Noten des Ponz).
    7. Angaben des Borghini.
    8. Armeninos Angaben für Freskomalerei.
    9. Angaben des Cespedes.
    10. Angaben des Pacheco.
    11. Angaben des Andrea Pozzo.
    12. Angaben von John Martin.
    13. Angaben von Palomino.
    14. Martin Knollers Anleitung zur Freskomalerei.
    • Anhang I. Auszüge von verschiedenen Autoren, die Technik der Freskomalerei betreffend.
    • Anhang II. Aeltere Angaben über die Ursachen der Haltbarkeit und des Verderbens von Fresken.
  • III. Teil. Quellen für Freskotechnik. Neuere Anweisungen.
    1. Anonymus des "Buches von der Freskomalerei".
    2. Angaben des kgl. Bayerischen Professors Joh. Von Schraudolph über seine Erfahrungen in der Freskotechnik.
    3. Angaben und Direktiven für Freskotechnik von Geh. Hofrat Professor Herm. Prell, Dresden.
  • IV. Teil. Quellen für Sgraffitotechnik.
    • Sgraffito.
    1. Angaben von Gottfr. Semper für Sgraffito-Dekoration.
    2. Technisches Verfahren für Sgraffito nach Angaben des Prof. De Fabris von der Akademie zu Florenz.
    3. Angaben von Prof. Laufberger über Sgraffito.
    4. Angaben von Heywood Sumner.
    5. Alt-Engadiner Sgraffito.
  • Verzeichnis der Tafeln.
  • Register.